Sie sind hier: Specials >> Umwelt und Umweltschutz in China >> Bedrohte Tierarten in China >> Tiger
Tiger (Panthera tigris, Laohu, 老虎)

In China kommen insgesamt drei verschiedene Tigerarten vor: der Sibirische Tiger (auch: Amur-Tiger), der in China als Nordchinesischer Tiger (Panthera tigris altaica, Dongbeihu, 东北虎) bekannt ist, der Südchinesische Tiger (Panthera tigris amoyensis, Huananhu, 华南虎) und der Indochinesische Tiger (Panthera tigris corbetti, Yinduzhinahu, 印度支那虎). Traditionell wird dem Tiger in China großer Respekt entgegengebracht, nicht zuletzt deshalb, weil ihm die Macht zugeschrieben wird, Dämonen vertreiben zu können. Diese kulturell verankerte Verehrung für den Tiger hat die radikale Dezimierung der Wildbestände aller drei in China vertretenen Tigerarten jedoch nicht verhindern können. Die Tatsache, dass der Tiger als ein äußerst machtvolles Wesen gilt, macht ihn für die traditionelle chinesische Medizin sehr attraktiv und damit zugleich zum begehrten Jagdobjekt von Wilderern. Noch in den 1950er und 60er Jahren wurde zudem gezielt Jagd auf den Tiger gemacht, der von den kommunistischen Machthabern als eine Bedrohung für Mensch und Nutztiere angesehen wurde. Die Tigerjagd wurde erst 1977 unter Strafe gestellt, seit 1993 ist außerdem der Handel mit Tigerprodukten in China offiziell verboten. Die Zerstörung der natürlichen Lebensräume der Tiger schreitet jedoch immer weiter fort. Besonders bedroht ist der nur in China vorkommende Südchinesische Tiger, der in freier Wildbahn möglicherweise bereits ausgestorben ist. Der Anteil der in China lebenden Tiere an den Wildbeständen des Sibirischen und des Indochinesischen Tigers fällt ebenfalls sehr gering aus, so dass zu befürchten ist, dass es in absehbarer Zeit überhaupt keine Tiger mehr in China geben wird.

Sibirischer Tiger (Eigene Aufnahme aus dem Kölner Zoo):
Tiger


Auswahl chinesischer Redewendungen, in denen der Tiger vorkommt:

调虎离山 - Diao hu li shan - Den Tiger aus dem Berg locken (gemeint ist die Taktik, einen Gegner auf ein für ihn ungewohntes Territorium zu locken)

骑虎难下 - Qi hu nan xia - Wer auf einem Tiger reitet, kann nur schwer wieder absteigen (bezeichnet eine schwierige Situation, die einem nur einen Ausweg lässt)

谈虎色变 - Tan hu se bian - Bei der Erwähnung eines Tigers erblassen (bezeichnet eine Person, die bei Erwähnung von etwas Schrecklichem ängstlich reagiert)

为虎作伥 - Wei hu zuo chang - Dem Tiger helfen seine Beute zu erlegen (bezeichnet eine Person, die Böses im Dienste bösartiger Menschen tut)

狐假虎威 - Hu jia hu wei - Ein Fuchs, der sich der Macht des Tigers bedient (durch Ausnutzen der Macht eines anderen Eindruck schinden)

Tiger - Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Panthera tigris altaica / Panthera tigris amoyensis / Panthera tigris corbetti
Bestand:450 Tiere im gesamten Verbreitungsgebiet (20-30 Tiere in China) / Möglicherweise ausgestorben, da es schon seit langer Zeit keine glaubwürdige Sichtung mehr gegeben hat / 1200-1800 Tiere im gesamten Verbreitungsgebiet (30-40 Tiere in China)
Größe:max. 280 cm, die Schwanzlänge beträgt ca. 100 cm, der Indochinesische Tiger ist etwas kleiner, gefolgt vom Südchinesischen Tiger (Weibchen bleiben jeweils deutlich kleiner)
Gewicht:max. 300 Kg, der Indochinesische Tiger wiegt etwas weniger, gefolgt vom Südchinesischen Tiger (Weibchen wiegen jeweils deutlich weniger)
Lebenserwartung:15-20 Jahre, in Gefangenschaft bis zu 25 Jahre
Lebensraum:vor allem bewaldete Gebiete im östlichen Sibiren, in China nur im nordöstlichen Grenzgebiet (Heilongjiang, Jilin) / bewaldete Bergregionen in südchinesischen Provinzen wie Guangdong, Fujian oder Hunan / bewaldete Bergregionen des südostasiatischen Festlands, in China nur im südwestlichen Grenzgebiet (Yunnan)
Nahrung:hauptsächlich verschiedene Hirscharten und Wildschweine, sowie Vieh
Weiterführende Links: Wikipedia - Tiger. Wikipedia-Seite zum Tiger. (Deutsch)

Wikipedia - Sibirischer Tiger. Wikipedia-Seite zum Sibirischen Tiger. (Deutsch)

Wikipedia - Südchinesischer Tiger. Wikipedia-Seite zum Südchinesischen Tiger. (Deutsch)

Wikipedia - Indochinesischer Tiger. Wikipedia-Seite zum Indochinesischen Tiger. (Deutsch)

Lairweb - South Chinese Tiger. Ausführliche Infos zum Südchinesischen Tiger. (Englisch)

Save China's Tigers. Ambitioniertes Schutzprojekt für den Südchinesischen Tiger. (Englisch)

Einige der Infos aus diesem Artikel stammen aus dem Kölner Zoo, daher hier noch ein Link zum Zoo: Zoo Köln.

Weiterführende Literatur: Vratislav Mazak: Der Tiger - Panthera tigris. Westarp Wissenschaften 2004. Ausführliche wissenschaftliche Darstellung des Tigers.