Sie sind hier: Specials >> Umwelt und Umweltschutz in China >> Bedrohte Tierarten in China >> Schneeleopard
Schneeleopard (Uncia uncia, Xuebao 雪豹)

Das Verbreitungsgebiet des Schneeleoparden erstreckt sich über weite Teile des Himalaya und Zentralasiens, die meisten Tiere leben in China und Tibet. Trotz der enormen Größe seines Verbreitungsgebietes hat der, sehr empfindlich auf Umweltveränderungen reagierende Schneeleopard stark unter der fortschreitenden Zerstörung seines natürlichen Lebensraumes zu leiden. Außerdem fällt er immer wieder der Jagd zum Opfer, sei es wegen seines außerordentlich schönen Fells oder weil er in Konflikt mit Hirten gerät, die um ihre Herden besorgt sind. Zwar ist die Jagd auf Schneeleoparden überall verboten, doch lässt sich die Wilderei in den meist entlegenen Bergregionen kaum effektiv unterbinden. Die Aufzucht von Schneeleoparden in Zoos gestaltete sich anfangs zwar sehr schwierig, doch mittlerweile sind derartige Aufzuchtprogramme recht erfolgreich, so dass der Zoobestand im Vergleich zur Wildpopulation deutlich zunimmt.

Schneeleopard (Eigene Aufnahme aus dem Kölner Zoo):
Schneeleopard

Schneeleopard - Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Uncia uncia
Bestand:ca. 4500 Tiere in freier Wildbahn, in europäischen Zoos ca. 220 Tiere
Größe:100-130 cm (ohne Schwanz), Schwanzlänge 80-100 cm
Gewicht:35-65 kg
Lebenserwartung:15-18 Jahre
Lebensraum:im Hochgebirge (Himalaya und Zentralasien), in Höhenlagen von 3000 bis 6000 Metern
Nahrung:Wildziegen und -Schafe, Kleintiere wie z.B. Murmeltiere oder Schneehühner
Weiterführende Links: Wikipedia - Schneeleopard. Wikipedia-Seite zum Schneeleopard. (Deutsch)

Big-Cats - Schneeleopard. Lexikalischer Eintrag zum Schneeleoparden. (Deutsch)

NABU - Schneeleopard. Artenschutzprojekt des NABU. (Deutsch)

Zum Kenntnisstand des Schneeleoparden (Inaugural-Dissertation, Katja Brase). Umfangreiche Studie zum Schneeleoparden. (Deutsch, PDF-Datei)

Viele der Infos aus diesem Artikel stammen aus dem Kölner Zoo, daher hier noch ein Link zum Zoo: Zoo Köln.