Sie sind hier: Reiseführer >> Sehenswürdigkeiten >> Huashi-Moschee
Huashi-Moschee (花市清真寺)

Die Huashi-Moschee gehört zu den größeren Moscheen der Stadt und bildet das religiöse Zentrum der in diesem Teil Beijings (dem Stadtteil Chongwen, 崇文) recht zahlreich ansässigen Muslime. Die in der Ming-Zeit (Mingchao, 明朝, 1368-1644) errichtete Moschee steht aber zumindest in Teilen auch allen anderen Besuchern offen (was durchaus nicht für alle Moscheen Beijings gilt). Wie die meisten Moscheen aus der Kaiserzeit erinnert auch die Huashi-Moschee recht stark an einen chinesischen Tempel. Einst soll hier der General Chang Yuchun (常遇春, 1330-1369) gelebt haben, der muslimischen Glaubens gewesen war und bis heute für seine militärischen Leistungen bekannt ist. Beinahe direkt gegenüber von der Moschee findet sich mit dem Tempel des Feuergottes (Huashi Huoshen Miao, 花市火神庙) eine weitere ming-zeitliche Anlage, dieser Tempel kann jedoch leider nicht besichtigt werden.


Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Auf einen Blick

Adresse:Chongwenqu, Xihuashi Dajie 30 (崇文区, 西花市大街 30)
Anreise:Die Moschee liegt jeweils etwa 10-15 Minuten von den U-Bahn-Stationen Chongwenmen (崇文门, Linien 2 und 5) bzw. Ciqikou (磁器口, Linie 5) entfernt, direkt an der Xihuashi Dajie (西花市大街).
Eintrittspreise:Entfällt
Öffnungszeiten:Leider nicht bekannt
Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten:Ming Chengqiang Yizhi Gongyuan
Weiterführende Links: Chinaculture - Huashi Mosque. Artikel zur Huashi-Moschee. (Englisch)