Sie sind hier: Reiseführer >> Sehenswürdigkeiten >> Cishan-Tempel
Cishan-Tempel (慈善寺)

Aufgrund seiner sehr abgelegenen Lage zieht der Cishan-Tempel nur wenige Besucher an, was ihn aber vielleicht gerade deswegen besonders interessant macht. Der Tempel wurde zum Zeitpunkt des Besuches (2006) renoviert, doch mittlerweile sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Landschaft um den nahezu unbekannten Tempel aus der Ming-Zeit (明朝, 1368-1644) ist ohnehin jederzeit einen Ausflug wert. Wie viele andere Tempel in China vereinigt der Cishan-Tempel buddhistische und daoistische Elemente in sich. Der Tempel beherbergt auch eine Ausstellung zum Kriegsherren Feng Yuxiang (冯玉祥, 1882-1948), der einige Zeit in dem Tempel gelebt hatte.


Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Auf einen Blick

Adresse:Shijingshanqu, Wulituo, Tiantaishan - Cishansi (石景山区, 五里坨, 天泰山 - 慈善寺)
Anreise:Von der U-Bahn-Endhaltestelle Pingguoyuan (苹果园, Linie 1) aus geht es mit einem der folgenden Busse weiter: 运通112, 运通116, 336, 396, 941, 959, 972 oder 977 (bis zur Haltestelle Wulituo, 五里坨). Von der Haltestelle aus kommen entweder ein Taxi oder ein sehr langer (ca. 90 Min.), aber schöner Fußweg in Frage. Der Weg führt ein kurzes Stück die Straße hinauf, dann weist ein Schild den Weg zum Tempel, es geht nun immer geradeaus.
Eintrittspreise:Erwachsene 20 Yuan, Studenten 10 Yuan
Öffnungszeiten:9.00-16.30 Uhr, kein Ruhetag
Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten:Badachu, Eunuchen-Museum, Fahai-Tempel, Gletschermuseum, Wanshanqiao und Shuangquansi
Weiterführende Links:Keine Links zum Cishan-Tempel bekannt.