Sie sind hier: Extras >> Kochrezepte >> Chaomian
Chaomian (炒面)

Chaomian sind nichts anderes als gebratene chinesische Nudeln, so wie es sie nahezu in jedem China-Imbiss gibt. Chaomian lassen sich aber auch problemlos zu Hause zubereiten und bieten viele Möglichkeiten für abwechslungsreiche Variationen.

Zutaten (für 2 Personen)

100g Nudeln (für einen möglichst originalgetreuen Geschmack empfiehlt sich die Verwendung chinesischer Eiernudeln, die in jedem Asia-Markt erhältlich sein sollten, siehe dazu auch das untenstehende Foto)
50-100g Bambus- oder Sojasprossen (eine gute Alternative hierzu stellt übrigens auch in schmale Streifen geschnittener Broccolistiel dar)
Salz, Speiseöl, Sojasoße, Sambal Olek
100g Hühnerfleisch (Brustfilet)
2 Knoblauchzehen
5 Champignons
2 Möhren
1 Zwiebel
2 Eier

Zum Vergrößern bitte anklicken! Chinesische Eiernudeln.

Zubereitung

Zunächst müssen alle Zutaten für das anschließende Braten vorbereitet werden. Die Möhren werden in schmale kurze Streifen geschnitten, ebenso wie der Broccolistiel und das Hühnerfleisch. Die Champignons werden in Scheiben geschnitten. Die Zwiebel wird erst in zwei Hälften geteilt, die dann wiederum in Streifen geschnitten werden. Die Knoblauchzehen sollten möglichst fein zerhackselt werden. Währenddessen können die Nudeln bereits in heißem Wasser aufgeweicht werden (ca. 10 Min.).

Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Die rohen Eier werden, zusammen mit einer Prise Salz, miteinander in einer Schale verrührt und dann separat von den Nudeln in einer Pfanne mit reichlich Öl gebraten. Die Eier sollten nicht allzu lange braten, damit sie nicht zu hart werden. Auch das Hühnerfleisch wird separat gebraten.

Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Nun werden die einzelnen Zutaten nach und nach in eine große Pfanne mit Deckel (damit nicht zuviel Feuchtigkeit entweicht) gegeben. Die Reihenfolge, in welcher die Zutaten beigegeben werden (im Abstand von jeweils ca. 1 Min.), ist dabei nicht willkürlich, sondern wichtig für den guten Geschmack des fertigen Gerichts. Als erstes werden die Zwiebelstreifen in die Pfanne gegeben, dann folgen die Möhren, dann die Nudeln, anschließend die Broccoliestielstreifen und darauf die Champignonscheiben und dann das Fleisch. Jetzt sollten noch etwas Salz und Sojasoße (und je nach Geschmack etwas Sambal Olek), sowie der Knoblauch beigegeben werden. Erst dann kommen ganz zum Schluss die Eier hinzu. Wenn alles gut miteinander vermischt worden ist, können die Nudeln auch schon serviert werden.

Zum Vergrößern bitte anklicken! Guten Appetit!

Zurück zum Seitenanfang