Sie sind hier: Reiseführer >> Sehenswürdigkeiten >> Kloster der weißen Wolken
Kloster der weißen Wolken (白云观)

Dieses daoistische Kloster aus der Tang-Zeit (唐朝, 618-907) ist eine der größten Tempelanlagen Beijings und zudem das einzige größere aktive daoistische Kloster vor Ort. Außerdem ist das Kloster der weißen Wolken Sitz der chinesischen Daoisten-Vereinigung. Unzählige kleine und große Tempelhallen, die den verschiedensten daoistischen Gottheiten gewidmet sind, verteilen sich über die gesamte, überaus verwinkelte Anlage. Gläubige Besucher statten jeder dieser Hallen zum Gebet einen Besuch ab. Und überall begegnet man den in ihren herrlichen Trachten gekleideten daoistischen Mönchen und Nonnen. Die vielen Bänke laden zum längeren Verweilen im Kloster ein. Ein ausgiebiger Besuch lohnt sich aber ohnehin, da es viel zu entdecken gibt. Besonders schön ist der Garten im hinteren Teil des Klosters.


Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Auf einen Blick

Adresse:Xichengqu, Xibianmenwai Baiyunguanlu (西城区, 西便门外 白云观路)
Anreise:Mit den Linien 特5, 特6, 26, 45, 80, 319 oder 717 bis zur Haltestelle Baiyunguan (白云观) fahren oder vom Westbahnhof (Xizhan, 西站) aus ein Taxi nehmen.
Eintrittspreise:10 Yuan
Öffnungszeiten:8.00 - 17.00 Uhr
Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten:Maliandao, Shoudu Bowuguan, Tianningsi, Westbahnhof (Xizhan, 西站)
Weiterführende Links: China.org - White Cloud Temple. Überblicksartikel zum Kloster. (Englisch)

Taoist.org. Seite des chinesischen Daoisten-Verbandes. (Chinesisch)

Wikipedia - Daoismus. Wikipedia-Seite zum Daoismus. (Deutsch)