Sie sind hier: Reiseführer >> Sehenswürdigkeiten >> Baitasi
Baitasi (白塔寺)

Baitasi bedeutet Tempel der Weißen Pagode, ein treffender Name, denn die weiße Pagode im tibetischen Stil überragt die gesamte Tempelanlage. Im einst sehr flachen Beijing muss die 51 Meter hohe Pagode besonders eindrucksvoll gewirkt haben. Der eigentlich Name des 1096, also während der Liao-Zeit (辽朝, 907-1125) entstandenen Tempel ist Miaoyingsi (妙应寺), doch wird diese Bezeichnung nur selten verwendet. Die heute zu sehende Pagode wurde erst unter Kublai Khan (Hu Bi Lie, 忽必烈, 23.9.1215 - 18.4.1294) während der Yuan-Zeit (元朝, 1271-1368) errichtet. Die buddhistischen Schätze, welche einst im Inneren der Pagode aufbewahrt wurden, sind heute teilweise in den Ausstellungsräumen in den Seitenhallen des Tempels zu sehen. Besonders sehenswert ist aber natürlich vor allem die Pagode selbst, die aus nahezu jeder Perspektive ein wunderbares Fotomotiv abgibt. Für religiöse Zwecke wird der Tempel heute nicht oder nur sehr selten gebraucht.


Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken! Zum Vergrößern bitte anklicken!

Auf einen Blick

Adresse:Xichengqu, Fuchengmen Neidajie 171 (西城区, 阜城门内大街 171)
Anreise:Mit den Buslinien 13, 42, 101电, 102电, 103电, 409, 603, 604, 612, 623 oder 685 bis zur Haltestelle Baitasi (白塔寺) fahren, danach etwa 100 Meter nach Westen gehen. Die große Pagode ist bereits von Weitem erkennbar. Von den U-Bahnhaltesstellen Fuchengmen (阜成门, Linie 2) oder Xisi (西四, Linie 4) dauert es zu Fuß maximal eine Viertelstunde bis zum Baitasi.
Eintrittspreise:20 Yuan
Öffnungszeiten:9.00 - 17.00 Uhr (Einlass bis 16.30 Uhr), Montags Ruhetag
Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten:Geologisches Museum, Guangji Tempel, Lidai Diwang Miao, Lu Xun Museum
Weiterführende Links: China.org - White Dagoba at Miaoying Temple. Artikel zum Tempel und der Pagode. (Englisch)

Wikipedia - Miaoyingsi. Wikipedia-Seite zum Tempel. (Chinesisch)